Hľadaj Zobraz: Univerzity Kategórie Rozšírené vyhľadávanie

44 751   projektov
2 nových

Rakúsky román pre deti a mládež po roku 1945 - diplomová práca v nemeckom jazyku

«»
Prípona
.pdf
Typ
diplomová práca
Stiahnuté
0 x
Veľkosť
0,5 MB
Jazyk
nemecký
ID projektu
13911
Posledná úprava
23.09.2021
Zobrazené
561 x
Autor:
-
Facebook icon
Detaily projektu
Popis:
Österreich ist ein kleines Land. Tatsache. Die Situation der Verlage ist schwierig, einige haben existentielle Probleme, anderen wurden von größeren Unternehmen verschlungen. Der Verkaufsdruck steigt. Trotzdem gibt es in Österreich eine kontinuierliche und qualitative Kinder- und Jugendbuchproduktion, die auf eine reiche Vergangenheit anknüpfen kann.
Nach dem Zweiten Weltkrieg kam für die Welt, sowie auch für die österreichische Kinder- und Jugendliteratur eine neue Era. Sehr populär unter den Jugendlichen waren billige Abenteuerhefte, die nicht so gerne von Pädagogen in der Schulen gesehen wurden. Diesen „pädagogischen“ Krieg in den fünfziger Jahren, der inzwischen schon legendär ist, und der wissenschaftlichen Gesellschaft als „Schmutz und Schund Kampagne“ bekannt ist.
Um 1950 kam eine qualitative Wendung in den Bereich des Jugendbuches, was man den amerikanischen Übersetzungen verdanken kann. In dieser Zeit der 50er und auch in der ersten Hälfte der 60er Jahre haben v.a. die Autoren und Autorinnen publiziert, deren Schaffen von großer Bedeutung bis heute ist.
Die wichtigsten Vertreterinnen dieser Kategorie sind Mira Lobe und Vera Ferra-Mikura, die beiden ersten Ausgezeichneten des Österreichischen Würdigungspreises für Kinder- und Jugendliteratur.
Im Laufe der langen Karriere von Mira Lobe (1913-1995) schrieb sie fast hundert, preisgewürdigte Kinder- und Jugendbücher für jeden Alter. Ihr erstes Kinderbuch Insu Pu ist 1948 in hebräischen in Palästina erschienen, wohin sie während des Zweiten Weltkriegs flüchten gezwungen wurde.1951 folgte es dann in Wien eine Veröffentlichung. In ihren Büchern (die fast in jeder europäischen Sprache übersetzt wurden und in hohen Auflagen erschienen sind) handelt es sich um Verständnis für Outsider, und von Kinderrecht auf Selbstbestimmung.
...

Kľúčové slová:

román

Rakúsko

rakúsky román

deti

mládež

literatúra

rakúska literatúra

kniha

bestseller

adolescent

autorita

pohlavie

premena pohlavia

adolescentný román



Obsah:
  • Erklärung 1
    Inhaltsverzeichniss 2
    Vorwort 3
    1. Allgemeine literarische Situation in Österreich 5
    2. Aktuelle Probleme von Kinder- und Jugendbüchern in Österreich 10
    3. Die Kindheit, Adoleszenz und Jugend heute 14
    4. Die Unterteilung der Gattungen in der Kinder und Jugendliteratur 16
    4.1 Der Roman - der Begriff 17
    4.1.1 Gattungen und Genres des Romans 18
    4.1.2 Jugendroman 18
    4.1.3 Autobiografie 19
    4.1.4 Krimis 19
    4.1.5 Liebesgeschichte 19
    4.1.6 Der Adoleszenzroman 20
    4.1.6.1 Die Jugendszenen driften auseinander 22
    4.1.6.2 Das Gattungsspektrum der Jugendliteratur erweitert sich 25
    4.1.6.3 Gleitende Übergänge zur Erwachsenenliteratur 26
    4.1.6.4 Ist pädagogisierende Jugendliteratur noch aktuell? 26
    4.1.5.5 Gattungsmerkmale des Adoleszenzromans 27
    4.1.6.6 Differenzen zum traditionellen Adoleszenzroman der Jahrhundertwende 28
    4.1.6.7 Postmoderne Adoleszenzromane - Provokation oder Innovation? 30
    4.1.6.8 Der Gegensatz zum sozialkritischen Jugendroman nach 1968 33
    5. Neue Tendenzen in der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur 40
    5.1 Das Österreichische in der Kinder- und Jugendliteratur 42
    5.1.1 Das Spiel mit der Autorität 42
    5.1.2 Die Auflehnung gegen falsche Autorität 43
    5.1.3 „cross over“ 44
    5.1.4 Kriegskindheit - ein Thema wird zur Gattung 46
    5.1.4.1 Frühphase 49
    5.1.4.2 Hochphase 50
    5.1.4.3 Spätphase 51
    5.1.5 Geschlechtertausch in der KJL 60
    5.1.5.1 Abenteuer im öffentlichen Raum 60
    5.1.5.2 Good bye Sam, hello Samantha! 61
    5.1.5.3 Alptraum? Wunschtraum? 65
    5.1.5.4 Doppeltes Lottchen 67
    Nachwort 70
    Resumé 72
    Primäre Literatur 74
    Sekundäre Literatur 75

Zdroje:
  • Renate Welsch, Dieda oder das fremde Kind, Oetinger Verlag, Hamburg, 2002
  • Renate Welsch, von Taschendieben wird gewarnt, Obelisk-Verlag, Hamburg, 2002
  • Monika Pelz, Lissi im http://www.land, Jungbrunnen Verlag, Wien, 2000
  • Monika Pelz, Peg, Li und Su haben sich verabschiedet, Jungbrunnen Verlag, Wien, 2002
  • Monika Pelz, Unternehmen Halbmond, Jungbrunnen Verlag, Wien, 2001
  • Monika Pelz, Die Verschwörung der Dichter, Jungbrunnen Verlag, Wien, 2005
  • Monika Pelz, Keine Puppen für Samantha, Polyglott-Verlag, München, 1999
  • Monika Pelz,True Stories, Jungbrunnen Verlag, Wien, 1998
  • Christine Nöstlinger, Sowieso und überhaupt, Dachs-Verlag, Wien, 2004
  • Christine Nöstlinger, Die Geschichten von der Geschichte vom Pinguin, Dachs-Verlag, Wien, 2003
  • Christine Nöstlinger, Lillis Supercoup, Oetinger Verlag, Hamburg, 2004
  • Norbert Pachler, Deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur: Zugänge und Bewertungskriterien im Wandel, London, ISSN 1470 - 9570
  • Winfred Kaminski, Literarische Kinderkultur Zwischen Wirklichkeit und Phantasie, Frankfurt a.M./Köln, 2003
  • Der Hammer- Die Zeitung der Alten Schmiede, 2005 Nr. 6, Karin Haller,Small ist Beautiful, ein Streifzug durch die österreichische Kinder- und Jugendliteratur
  • Karin Haller, Hoffnung mit Hindernissen. Kinder- und Jugendliteratur in Österreich, Vortrag 4.3.2002
  • Ernst Seibert, Geschichte der Kinder- und Jugendliteratur, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2005
  • Verein zu Erarbeitung feministischer Erziehungs- und Unterrichtsmodelle, Rezensionen von Jugendbüchern mit Mädchen mit Migrationshintergrund als Handlungsträgerinnen, Mariana Ristic, 2001
  • Zborník príspevkov z II. Konferencie s medzinárodnou účasťou, Jazyk a komunikácia - Príprava učiteľa cudzích jazykov v 21. storočí, Univerzita Komenského v Bratislave Pedagogická fakulta - Katedra anglického jazyka a literatúry, Katedra nemeckého jazyka a literatúry,LinGos - vzdelávacie centrum v Bratislave, 2005, Andrea Mikulášová - Kriegskindheit im Spiegel der slowakischen und österreichischen Literatur
  • 1000 und 1 Buch, 2003, Nr.1, Monika Pelz, Comme de Carcons (Geschlechtertausch in der Jugendliteratur)
  • 1000 und 1 Buch, 1999, Nr.1, Heinrich Kaulen, Jugend- und Adoleszenzromane zwischen Moderne und Postmoderne
  • Otto Brunken, Reiner Wild, Geschichte der deutschen Kinder- und Jugendliteratur, Stuttgart, J.B.Metzlersche Verlagsbuchhandlung,1990
  • Ernst Seibert, kindheitsmuster in der österreichischen Gegenwartsliteratur, Peter Lang Verlag, Frankfurt am Main, 2005
  • Andrea Mikulášová, Einblicke in die neuere österreichische Kinder- und Jugendliteratur, Lingos, Bratislava, 2004
  • Sabine Fuchs, Christine Nöstlinger - eine Werkmonographie, Dachsverlag, Wien, 2001
  • Internationales Institut für Jugendliteratur und Leseforschung, Lexikon der österreichischen Kinder- und Jugendliteratur, Autoren und Übersetzer, illustratoren, Buchkultur Verlagsgesellschaft, Wien, 1994
  • Hans-Heino Ewers, Ernst Seibert, Geschichte der östereichischen Kinder- und Jugendliteratur von 1800 zur Gegenwart, Buchkultur Verlag, Wien, 1997
  • Jugend + Literatur, Kritische Monatszeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur, 1995, Nr.8
  • 1000 und 1 Buch, 1995, Nr.4/5
  • Für Leseratten Bücher von Renate Welsch, Nagel & Kimche Verlag, Zürich
  • Renate Welsch, ein Autorenporträt, Bulletin
  • Bundeskanzleramt, Sektion für Kunstangelegenheiten, Monika Pelz, Österreichischer Würdigungspreis für Kinder- und Jugendliteratur 2000, Mandelbaum Verlag
  • http://www.wikipedia.de